Protokoll des Radioplenums vom 20.11.2014

November 26th, 2014 | by Mark |
  1. GEMA-Neuregelung
  2. Reform der Regelung zur Neuaufnahme neuer Sendungen
  3. Nachtsendungen
  4. Regelwiederholungen am Tage
  5. Wochenend-Struktur
  6. Ausblick

___________________________

  1. GEMA-Neuregelung
  • http://orga.radiocorax.de/?p=1175
  • neu ist die Möglichkeit, neben dem Streamangebot des live laufenden UKW-Programmes einen zweiten inhaltlich mit dem UKW-Programm korresponierenden Stream anzubieten.
  • Da uns dafür die Ressourcen fehlen, ein stets laufendes Zweit-Angebot zu erstellen, wurde die Möglichkeit diskutiert und für gut befunden, den Stream bei Einzelveranstaltungen anzuwenden.
  • Neu ist zum zweiten die Möglichkeit, 7 Tage vor Ausstrahlung bis 7 Tage nach Ausstrahlung Beiträge und Sendungen Rechtefrei Online zu stellen, ähnlich wie die öffentlich-rechtlichen Sender dies in ihren Mediatheken machen.
  • Wir werden eine technische Lösung checken, das automatisiert für alle Sendungen anzubieten.
  • Empfehlung anyway von Sebastian: www.hearthis.at
  • Stefan vom Medienmagazin schrieb hierzu:
    • beim BFR-Kongress gab es auch Infos zum neuesten Rahmenvertrag zwischen den Medienanstalten und GEMA & GVL zur Nutzung von Musik. Der Vertrag wurde bereits im Mai abgeschlossen und gilt rückwirkend schon seit Anfang des Jahres. Das war vielen neu. Denn damit können alle lizenzierten Freien Radios Sendungen mit Musik für 7 Tage von und nach der Erstaustrahlung auf die eigene Webseite online zum Download zur Verfügung stellen. Zu den einzelnen Regelungen hat die TLM Handlungsempfehlungen geschrieben, siehe Anhang. Die betreffen auch Änderungen für das Impressum der Radioseiten. Es gelten jedoch die Vorgaben der jeweiligen Medienanstalt. Es gibt Listen welchen Radios und welche Webseiten dazu gehören. Die nächste Aktualisierung erfolgt bis Ende des Jahres. Bitte klärt direkt in Euerm Bundesland, ob ihr mit dabei seid und wie der Vertrag jeweils ausgelegt wird, also welche Sendungen und Elemente problemlos sind und wo es eher ratsam wäre aufzupassen (unmoderierte Musiksendungen, Musik-Specials etc.)
    • Den Vortrag von Martin Ritter von der TLM gibt auch hier zum anhören: http://community-media.net/urheberrecht-aktuell/
    • Wir haben auch schon angefangen zu diskutieren, wie wir das technisch umsetzen können, z. B. ob es auch ein zentrale Lösungen als FRN 2.0 oder etwas ganz Neues etc. geben kann oder wie das mit der Entwicklung der Freien Radios App aus Ulm zusammen gehen kann (http://community-media.net/wasgehtapp/).

Gruß Stefan

  1. Reform der Regelung zur Neuaufnahme neuer Sendungen
  • Mit 1 Gegenstimme und zwei Enthaltungen wurde Folgendes beschlossen:
  • Wegen der geringen Teilnahme an Red.-Sitzungen wird die Zeit jedes 2.Donnerstags in eine Sprechstunde zu aktuellen Anliegen umgewandelt: Ralf Wendt ist jeden zweiten Donnerstag im Monat von 18.15-21 Uhr bei Corax in Programmbelangen zu sprechen.
  • Red.-Sitzungen zu Problemen bei laufenden Sendungen, zu speziellen Anliegen und Themen, wie Crossmedia-Angebote von Corax, Verpackung u.a. wird unregelmäßig und Anlass-bezogen eingeladen. Dort entstehende Entscheidungs-Zwänge werden dem Radioplenum zur Abstimmung vorgelegt.
  • Die Neuaufnahme von Sendungen wird wie folgt geregelt:
  • Auf dem Orga-Blog von Corax ist eine Unterseite eingerichtet, auf den alle Sendungsmachenden Zugriff haben (www.feedback.radiocorax.de) . Jeder neue Sendungsvorschlag wird dort mit Text und Hörbeispiel vorgestellt und zusätzlich als Testsendung auf UKW ausgestrahlt und als HörerInnen-Link auf der Webseite zusätzlich beworben. Alle Programm-Machenden erhalten rechtzeitig von dem Neuvorschlag per Mail Kenntnis. Innerhalb eines Monats kann abgestimmt werden, ob die Sendung ins Programm aufgenommen wird und inhaltlich Feedback gegeben werden.
  • Alle Rückmeldungen werden einsehbar dort veröffentlicht (es sei denn, es soll anonym bleiben).
  • Um über eine Neuaufnahme zu entscheiden, sind mindestens 30 Rückmeldungen aus dem Kreis der Sendungsmachenden nötig. HörerInnen-Rückmeldungen werden lediglich als Feedback zugänglich gemacht und besitzen kein Stimmrecht.
  • Hat die Sendung eine 2/3-Mehrheit für Aufnahme ins Programm, ist sie sofort im Programm. Hat sie eine 3/4-Mehrheit für die Ablehnung, wird sie nicht aufgenommen. Liegt die Stimmanzahl dazwischen, wird der Sendung eine zweite Chance eingeräumt, die dann erneut zur Abstimmung kommt.
  • Die Regelungen treten mit Neujahr in Kraft.
  1. Nachtsendungen
  • Beschlossen wurde, dass die Nachtmusik durch gestaltete Sendungen ersetzt wird. Vorschläge ab sofort an ralf-wendt@radiocorax.de – Über die Bestückung entscheidet das nächste Radio-Plenum am 8.Januar 18 Uhr.
  1. Regelwiederholungen am Tage
  • Beschlossen wurde, dass neben der bereits bestehenden Möglichkeit, die Regelwiederholungen am Vormittag durch aktuelle Live-Sendungen oder Verlängerung des Morgenmagazins auszusetzen, dass die Magazinstrecke (19 Uhr) des Vorabends weiterhin regelmäßig erfolgt.
  • Die danach folgenden Sendungen, bzw. deren MacherInnen werden einzeln angefragt, wann ihnen eine Wiederholung recht wäre (Vormittags, abends oder nachts oder gar nicht oder als Online-Angebot). Aus diesen Rückmeldungen erarbeitet Ralf einen Vorschlag für’s nächste Radioplenum.
  1. Wochenend-Struktur
  • Ralf hat an der Tafel im Büro von Corax einen Wochenendplan erstellt, an dem alle Sendungen händisch herumgeschoben werden können, wozu alle herzlich eingeladen sind. Der Verlauf ist von den Auslösenden mit einem Foto zu dokumentieren und Ralf zu schicken, um den Verlauf nachvollziehbar auf dem Orga-Blog zu machen:
  • Hoffentlich entsteht auf diese Weise eine Entscheidungsvorlage für das nächste Plenum.
  1. Ausblick
  • Nächstes Plenum vor der Jahresauftakts-Feier am 8.1. um 18 Uhr im Unterberg11.

Prost Neujahr!

 

Post a Comment