Protokoll Programmzeitungstreffen 16.9.2010

September 27th, 2010 | by Mark |

Topics:

Stand der Dinge
Anzeigen
Organisation
neue Ideen
aktuelle Ausgabe
Verteilung
Online

Stand der Dinge:

Ralf berichtet über bisherige Arbeitsstruktur: Texte kommen bis 10. des
Vormonats, wenn nicht, wird herumgemailt, Thema entsteht aktuell
sowieso (Geburtstag usw.) oder in der Red.Sitzung oder im Notfall
intern. Bisher beteiligt am Zustandekommen sind Ralf, Franz, Sindy,
Alex und SendungsmacherInnen.

Bestandteile sind im wesentlichen Thema, Sendebeschreibungen, Texte von
Externen, Programmschema, Veranstaltungstips und Anzeigen, Sondertexte
(Dank, Worksshops, Editorial und Corax-Veranstaltungen).

Verteilt wird über Kulturträger und Corax. Online verfügbar auf
Webseite (schwer zu finden).

Mediadaten unzureichend (eigentl. nur Anzeigenformate aktuell) Anzeigenschaltung unzureichend Druck über DruckZuck – deadline eine Woche vor Verteilung, Verteilung
letzter Mi vor dem 1. des Monats
Korrekturlesen meist zu spät ein Tag vor Übergabe an Druckerei

Anzeigen:

ZuStandekommen meist zufällig. Olivers Aktionen waren eher nichtig bis
erfolglos. Gesine kann noch nicht übernehmen wegen Einarbeitung und
Dringlichkeit von Projektanträgen.
Bisheriges Zustandekommen durch Mark, Ralf und vereinzelte Newcomer. Dringend erforderlich ist ein Heft mit Mediadaten, um die Ansprache
durch verschiedene Menschen gewährleisten zu können.
Im Heft müssen Preise, Formate, Zielgruppe und Verteilung sichbar sein,
grafische Bsp. sinnvoll, aktuelle Grauflächen durch Rahmen ersetzen. Kontakt sollte bis zur Überzeugung führen, eine Anzeige schalten zu
können, anhand des noch zu erstellenden Materials – Mediadaten, danach
Abgabe an Ralf und Franz, später Gesine. Rechnungssstellung durch Mark.

Daten bisheriger Versuche und neuer Ideen, Stände zukünftig über Wiki
(wie auch alles andere zur PZ)

Ziel ist, Mitte 1011 ein sich selbst tragendes Heft, damit Mittel für
Betrieb frei werden.

Neue Kunden können auch temporär agierende Grupen sein (Institute,
Veranstalter usw.).

Organisation:

Inhaltlicher Ansprechpartner ist vorerst Ralf. Text können eingeworben
werden auch von anderen Leuten ohne Gewähr für Abdruck, was
kommuniziert werden muss. Stolle kümmert sich, Christoph auch Redigiert werden können Texte auch durch Josh, Stolle und Christoph.
(Aufnahme in Verteiler und Wiki)
Aktuell erhält Josh Zugang zu Mydrive, worüber bis jetzt Orga läuft.
Fürderhin ist Mydrive vor allem für Foto-Sammlung sinnvoll
(rechtefreie). Deadlines transparenter, über das Wiki Textsammlung und
alle Kommuniaktion…

Angebote für erhöhte Seitenzahl, sobald finazieller Spielraum

neue Ideen:

prinzipiell alternatives Stadtmagazin anvisieren, Formatdiskussion
frühestens wieder in anderthalb Jahren.
Texte in der Zeichenzahl begrenzen (Franz checkt, was nötig und gut
wäre)
neue Texter aquirieren
Comics
Kreuzworträtsel
Grafiken
Fotos

Rezensionen zu gelaufenen Veranstaltungen

aktuelle Ausgabe:

Josh liefert noch Brückentext zu Angstthema
Korrekturlesen durch alle (Beate, Josh, Stolle, Christoph, Ralf, Nico,
Mark, Franz)

Verteilung:

aktuelle Fehlstellen checken (MSA usw.), unsinnige Stellen
recherchieren, neue hinzufügen (Date: eine Woche vor Druck der
Novemberausgabe)

Online:

Wünschenswert wäre eine online lesbare Ausgabe (auch für Handy
optimiert). Download sichtbarer als bisher (Direktlink auf Webseite)

Das nächste Treffen wurde nicht terminiert. Denkbar ist das Abwarten
der Wirksamkeit von Wiki und Arbeit an Novemberausgabe, um Mitte Nov.
das nächste Mal – vielleicht in größerer Runde – zu diskutieren.

Post a Comment